:

, ? ? ? , 4. , ? ?

:






74.268.1ͳ 13 page





  ϳ          
Was machtest du in den Ferien? . 1, . 73. . 4 (), . 74 Präteritum. . 2 (, ), 3, . 70. . 4 (, ), . 71   . 1 (), . 69. . 5 (, ), 8, . 72 . 4 (), . 74. . 8, 9, . 77 . 7, . 72. . 911, . 73 1, 2, . 73
Die Ferien auf dem lande   䳺. . 3 (, , ), . 74. . 5, . 75 füttern, streicheln, beobachten, das insekt, der Schmetterling, der Käfer, der igel, die ameise, die Biene, die Schnecke, kriechen, stecken . 6, 7, . 76   . 7 (), . 76 1, 2, . 77
Prüf dich! Kontrollstunde             Schreibt, wo ihr gern eure Ferien verbringt
  Thema 4 naTur unD umWelT
Bald ist Frühling . 2 (), . 78   . 3, 4, . 79. . 8, . 80. Das nest, der Strahl, die Sonne, die Knospe, scheinen, zwitschern, erwachen, sprießen, endlich . 5, 6, . 79 . 2 (), . 78 . 1, . 78. . 7, 9, . 80 1, 2, 3, . 80
Wie ist das Wetter im Frühling? . 3 (), . 82 . . 7, . 83 . 1, . 81. . 4, . 82. . 5 (), 8, . 83. der Wind, die Wolke, der Sturm, der nebel, windig, wolkig, son- nig, neb(e)lig, stürmisch, regne- risch, wehen . 5 (), . 83 . 3 (), . 82 . 6, 9, . 83 1, 2, . 84
Wie ist das Wetter heute? . 1 (), . 84   . 2, 3, 4, . 85. . 7, . 86. Das Gewitter, der Schauer, der hagel, es hagelt, trocken, feucht, nass, kühl . 1, . 86 . 1 (), . 84 . 6, 8, . 86 1, 2, . 86
auf regen kommt Sonnen- schein     . 1, 2, . 87. . 6 (, ), . 89. Die Wettervorhersage. auf regen kommt Sonnenschein . 6 (), . 89 . 8, . 90 . 3, . 87. . 4, 5, . 88. . 7, . 89 1, 2, . 90



  ϳ          
Wie charakte- risiert man das Wetter?     . 1, 2, . 90. . 6 (), 7 (), . 91. Traumhaft, furchtbar / schreck- lich, (un)angenehm, unerträglich, die hitze, die Kälte . 6 (), . 91   . 3, 4, 5, . 91. . 7 (), . 92 1, 2, . 92
Wir sprechen über das Wetter   . 9, . 94 . 1, 2 (, ), . 92. . 8 (), . 94 . 5, 7 (), . 93   . 3, . 92. . 4, 6, 7 (), . 93. . 8, 10, . 94 1, 2, . 94
Wiederholung           Beschreibt den Frühling
Kontrolllesen            
Kontrollschreiben            
Kontrollsprechen            
Kontrollhörverstehen            
  Thema 5. reiSen iST SuPer
natalka schreibt ein referat über Deutschland . 1 (), . 96 , , . . 3, . 97. . . . 5 (, ), . 97. . 6 (, ), . 98 . 4 (, ), . 97. . 7, 8, 9 (, ), . 98. . 10, . 99. Der Bund, die Bundesrepub lik, das Bundesland, die Flagge, das Wappen, der einwohner, der Staat, der nachbar, mittel, be- deuten, bestehen (aus Dat.), die nordsee, die Ostsee   . 1 (), . 96 . 11, 12, . 99 1, 2, . 99
ein Brief aus Deutschland     . 2, 3, . 100. . 5 (, , ), . 101. . 6, . 102. Die ansichtskarte, schicken, die mauer, trennen . 4, . 100   . 1, . 100. . 7, 8, . 102 1, 2, . 102
Berlin die hauptstadt Deutschlands   . . 4 (), . 104 . 1 (, ), . 102. . 3, . 104. . 5 (), . 105. Der Turm, der Dom, das Tor, die Säule, das Denkmal, das Bau- denkmal, das Wahrzeichen, se- henswürdig, die Sehenswürdigkeit . 2, . 103. . 5, . 105. . 7, . 106   . 5 (), 6, . 105. . 8, 9, . 107 1, 2, 3, . 107

  ϳ          
Gabi wird ei- nen Bummel durch Berlin machen   Futurum i. . 4, . 108 . 1 (), . 107. . 6, . 109. Der Bummel, bummeln, sich be- finden, beliebt . 1 (), 2, . 107   . 5, 7, 8, . 109. . 9, 10, . 110 1, 2, . 110
natalka schreibt Gabi über die ukrai- ne . 5 (), . 111   . 1 (), . 110. . 3 (, ), . 111. Die heimat, das Gebiet . 1 (), . 110 . 5 (), . 111 . 4, . 111. . 6, 8, . 112 1, 2, . 112
natalka besich- tigte Kijiw . 1 (), . 113 ³ 䳺. . 6, . 114 . 3, . 112. . 4, . 113. Die Kathedrale, der hügel, der Fürst, berühmt, sich befinden . 5 (), . 113. . 7, . 114   . 1, 2, . 112. . 8, 10, .116 1, 2, . 116
Gabi bekommt Post von natalka     . 1, . 116 . 2 (, , ), . 116   . 36, . 117 1, 2, . 117
Prüf dich! Kontrollstunde             Schreibt einen Bericht von der ukraine
  Thema 6. mein WOhnOrT
in Gabis heimatstadt     . 2, . 119. . 3, 4 (), . 120. . 7, . 121. Das Schloss, die Brücke, die Oper / das Opernhaus, führen, verbinden . 1, . 119. . 5, 6, . 120   . 4 (), . 120. . 8 (, ), 9, 10 . 121 1, 2, . 121
Der Straßen verkehr in Bonn . 1 (), . 122   . 2, 3, 4, . 123. . 7, . 124. Der Verkehr, der lastwagen, der Fußgänger, der Gehsteig, die Fahrbahn, der zebrastreifen, die ampel, die haltestelle, die un- terführung . 6, . 124 . 1 (), . 122 . 5, 8, . 124 1, 2, . 125
in Gabis Straße . 1 (), . 125   . 2 (), 3, . 126. . 5, . 127. Die Telefonzelle, still . 1 (), . 125. . 2 (), . 126   . 4, . 126. . 6, 7, 8, . 127. . 9, . 128 1, 2, . 128



  ϳ          
natalkas heimatstadt     . 1, . 128. . 2, 3 (, ), . 129. Das Gemälde, das Schauspiel- haus, die Siedlung, gründen, jährlich . 4, . 129. . 5, . 130. . 6, . 131   . 7 (, ), 8, . 131. . 9, 10, . 132 1, 2, . 132
Bei natalkas Großeltern auf dem Dorf       . 1 (, ), . 132   . 26, . 133 1, 2, . 133
Wie ist deine heimatstadt / dein hei matort?     . 1, 2, . 134     . 35, . 134. . 6, . 135 1, 2, . 135
Prüf dich! Kontrollstunde             Schreibt von deiner heimatstadt / dei- nem heimatort
  Thema 7. FeSTe unD TraDiTiOnen
ein fester Brauch was ist das?     . 1 (), 2, . 136. . 3 (, ), . 137. Der Brauch, fest, die hochzeit, der zweig, die meinung, zum Beispiel (z. B.) . 1 (), . 136   . 4, 5, . 137. . 7, . 138 1, 2, 3, . 138
Heiligabend in der Familie linde   . 4 (), . 143 . 3 (, ), . 140. . 4 (, ), 5, . 141. Der heilige abend / der hei- ligabend, die Bescherung, das Parfüm, der Ohrring, das handy, die Kamera . 1, . 138. . 2 (, ), . 139. . 6, . 141   . 7, 8, . 142 1, 2, 3, . 142
Am Weih- nachtsmarkt     . 1, 2, . 143. . 5 (, ), . 144. . 6 (, ), . 145. . 9, . 146. meist, die Bude, der Stand, die Decoration, die Krippe, die Pyra- mide, der Schwibbogen, der nus- sknacker, das räuchermännchen, der lebkuchen, der Stollen, die Bratwurst, romantisch . 7, . 145 . 4 (), . 143 . 3, . 143. . 8, . 145. . 10, 11, . 146 1, 2, 3, . 146
Silvester und neujahr     . 3, 4, . 148 . 1, . 147   . 2, 5, 6, . 148 1, 2, 3, . 148

  ϳ          
ein wichtiger Feiertag im Frühling     . 3, 4, . 150. Der haushalt . 7 (), . 151. . 8 (), . 152   . 1, 2 (, ), . 149. . 5, 6, 7 (, ), . 151 1, 2, 3, . 152
Prüf dich! Kontrollstunde             Schreibt von einem deiner lieblings feiertage
  Thema 8. SchulleBen
neuer Stunden- plan     . 1 (, ), 3, 5 (, ), . 154. Die Wirtschaft; Du hast es gut!, Wieso?     . 2, . 154. . 4, 5 (), . 155. . 6 (, ), 7 (), 8, . 156 1, 2, . 156
Was macht man in der Deutschstunde?   3 Grundformen der schwachen und star- ken Verben. . 2, . 158. . 4, . 159 . 1, . 157. Besprechen, diskutieren, auf- schreiben, abschreiben, zuhören, sich (Dat.) anhören, vorlesen, vortragen, nachschlagen . 3, 5, . 159   . 6, 7, 8, . 161 1, 2, . 161
Fremdsprachen- lernen ist nicht leicht   . . 3, 4, . 162 . 5 (, ), . 162. . 6, . 163. Der Fehler, die Vokabel, die re- gel, aufmerksam, erklären, korri- gieren, leicht /schwer fallen, je- der, etwas, jemand, viele, wenige . 7, . 163   . 1, . 161. . 8, 9, . 164 1, 2, . 164
Wozu lernen wir Fremdspra- chen? . 5 (), . 166   . 3, 4 (, ), . 165. . 5 (), 6, . 166. . 8, . 167. Bereit, froh, das Spichwort, das Kreuzworträtsel, lösen . 5 (), . 166   . 1, . 164. . 2 (, ), . 165. . 7 (, ), . 167. . 9, . 168 1, 2, . 168
Fremdsprache- lernen mit dem computer   , (Genitiv). . 8, . 169 . 6, . 169. unweit, statt / anstatt, während, infolge, trotz, wegen . 7, . 169   . 1, 2, 3, . 168. . 8, 9, . 169 1, 2, . 169
Wir sprechen über das Schul- leben . 1 (), . 170   . 2 (, ), . 171. Der rechner, der monitor, die Tastatur, die mouse, das mouse- pad, die cDrOm, die Diskette, der Scanner, der Drucker . 3 (, ), . 171. . 7, . 173 . 1 (), . 170 . 4 (, ), . 172. . 5, 6, . 173. . 8, 9, . 179 1, 2, . 174

  ϳ          
Prüf dich!   Grammatische auf- gabe       . 18, . 174. . 9, . 175 1, 2, . 175
Wiederholung     Wozu lernst du Deutsch?       Schreib, wozu du Deutsch lernst
Kontrolllesen            
Kontrollschreiben            
Kontrollsprechen            
Kontrollhörverstehen            

 

9

 

Stunde Datum   Themen   Kommunikation   Grammatik   Lernen, lernen
  Thema 1. meine Familie, meine FreunDe unD ich
Sommererholung ich gratuliere euch zu Wilkommen in der Schule! Super! Klasse! Traumhaft! Toll! Spitze! Grundformen der Verben Beschreibt einen der interessante- sten Tage in euren Sommerferien
meine Familie und ich in der erholung zu hause, auf dem lande, in einem Ferienhaus, in einem erholungs- heim, in einem camping sein Geografische namen Schreibt, wie deine Familie ge- wöhlich den Sommer verbringt
Wem bist du ähnlich? Wie geht es euch? Danke, es geht mir gut /schlecht / sosolala. Wem bist du ähnlich? 䳺 zu Beschreibt eine / Freundin / einen Freund
meine Verwandten ich habe einen neffen, eine nichte, einen cousin, eine cousine, eine urgroßmutter, einen urgroßvater   erzählt und schreibt von euren Verwandten
hobbys eurer Verwandten und eltern Was machst du gern?   Schreibt und erzählt über die hobbys eurer Verwandten
Was sind deine Verwandten von Beruf? Was ist er von Beruf?   Schreibt rätsel von Berufen
Der mensch und seine ei- genschaften Wie ist er / sie? Wie seid ihr?   Beschreib die eigenschaften dei- nes Freundes / deiner Freundin
meine hauspflichten Welche hauspflichten hast du? ich fege den Fußboden, decke den Tisch, passe auf meinen jüngeren Bruder   Schreibt und erzählt von den haus- pflichten eurer Familienmitglieder
meine Familie, meine Freun- de und ich. (Wiederholung) einen Fragebogen ausfüllen. am liebsten ich.   Wiederholt lexik und redemittel zum Thema meine Familie, mei- ne Freunde und ich
Kontrollstunde      

Stunde Datum   Themen   Kommunikation   Grammatik   Lernen, lernen
  Thema 2. einKauFen, eSSen unD TrinKen
einkaufen in jeder Stadt gibt es viele Geschäfte, laden, Kaufhäuser. Stimmt das oder stimmt das nicht?   Schreib von den Geschäften, die du besonders oft besuchst
im Kaufhaus Wohin geht ihr, wenn ihr einen Kuli, einen Ball, kaufen möchtet? ich gehe in die Schreibwarenabteilung, in die Sportabteilung Fragesätze (Wiederholung) Schreibt einen Dialog im Kauf- haus. Schreibt, wo und was kauft ihr
im Supermarkt die Preise vergleichen Was wünschen Sie / wünschst du? Was kostet? Wie teuer ist? ich nehme Sonst noch etwas? ist das alles? Das macht zusammen   Schreibt, wo und was kauft ihr
Die mittagsmahlzeit Wie viele male pro Tag esst ihr? ich esse ³䳺 Schreibt, was man auf den Früh- stückstisch legt / stellt und was zum Frühstück, zur mittagsmahl- zeit, zum abenbrot isst
essen und Trinken sollen gesund sein Bist du dürstig? nein, ich bin nicht durstig, ich habe hunger. Obst und Gemüse sind gesund   Stellt 6 Fragen zum Text
Kochen finde ich interessant ich esse gern ein rezept geben, eine Prise Salz brauchen. lassen Sie den Kuchen kurz abkühlen   Schreibt ein rezept oder erzählt, was ihr gern kocht
im restaurant Ober, die Speisekarte bitte! Vorspeise, hauptspeise, nachspeise, bestellt   Bildet zwei Dialoge mit dem Ober
ich fühle mich unwohl mir ist es übel, schlecht, schwindig. ich habe husten, Schnupfen, Fie- ber   Schreibt, was ihr macht, wenn etwas euch weh tut
Wiederholung Was tut dir weh? meine augen, Ohren, mein hals tun / tut mir weh   Beschreibt euren Besuch zum arzt
Kontrollstunde      
  Thema 3. SPOrT
1. Sportarten mir gefällt ich finde spannend. ich mag Wir nehmen an teil. Wiederholung: adjektive Schreibt über eure lieblingssport- arten
Sport in meinem leben Treibst du Sport? ich treibe: regelmäßig Bildung der Personenbe- zeichnungen von den Verben Schreibt, wie ihr Sport treibt

Stunde Datum   Themen   Kommunikation   Grammatik   Lernen, lernen
Berühmte Sportler eine medaille gewinnen, ein Spiel verlieren   Schreibt von einem Sportler / ei- ner Sportlerin
Olympische Spiele Wann finden die ersten Olympischen Spiele statt? alle vier Jahre, die aufmerksamkeit auf sich ziehen ʳ Stellt 7 Fragen zum Text Die Olympischen Spiele als Symbol der Freundschaft
Sportunterricht um die Wette laufen, hoch springen, den Diskus werfen, über den Bock springen   erzählt über euren Sportunterricht in der Schule
Sportvereine Welche Vereine könnt ihr nennen?   erzählt über einen Sportverein, den ihr oder eure Freunde besuchen
Wiederholung Sport treiben, gesund bleiben   Sport in meinem leben
Kontrolllesen      
Kontrollschreiben      
Kontrollsprechen      
Kontrollhörverstehen      
  Thema 4. reiSe
reisen ist toll Womit kann man reisen? mit dem auto, mit dem Bus, mit dem Schiff Wiederholung: Präteritum Schreibt und erzählt, womit ihr gern reist
Die Verkehrsmittel mit welchen Verkehrsmitteln fährt ihr oft /selten /manchmal?   Schreibt, mit welchen Verkehrs- mitteln ihr oft / selten fährt?
Auf dem Bahnhof Wohin gibt man das Gepäck ab? Das Gepäck gibt man in die Gepäckaufbewahrung ab   Schreibt einen Brief an euren Freund und beschreibt eure rei- se mit den helden des Textes abenteuer im zug
Wir reisen mit dem zug ins ausland fahren, eine Passkontrolle an der Grenze haben Wiederholung: Deklination der artikel Beschreibt eure Fahrt im zug
Wir reisen gern Wohin reist du gern? ich reise gern ans meer / ins Gebirge / aufs land Was nimmst du mit? ich nehme mit   Schreibt, wohin ihr besonders gern reist
Kontrollstunde      
  Thema 5. DeuTSchlanD
Deutschland Wo liegt Deutschland? in mitteleuropa. an welche länder grenzt es? Wiederholung: Die Benen- nungen der geographischen Namen erzählt über geographische lage Deutschlands
Deutschland ist eine Bundes- republik Wie viele einwohner sind in Deutschland? Warum heißt Deutschland die Bundersrepublik?   Bildet einen ähnlichen Dialog

Stunde Datum   Themen   Kommunikation   Grammatik   Lernen, lernen
Sehenswürdigkeiten Deutsch- lands Warum ist Deutschland stark besucht? Was sind die beliebsten reiseziele in Deutschland?   erzählt von einer der Sehenswür- digkeiten Deutschlands
Städte Deutschlands Welche Städte in Deutschland könnt ihr nennen? Was könnt ihr darüber erzählen? Wiederholung: Perfekt erzählt von einer der deutschen Städte
Berlin Was könnt ihr in Berlin besichtigen? Temporalsätze: Wenn oder als Schreibt über eure reise nach Berlin
Berlin entschuldigen Sie bitte, wie komme ich zu? Können Sie mir sagen, wo ist hier?   Bildet einen ähnlichen Dialog
Wir sind fremd in Berlin Können Sie mir bitte helfen? Wo ist hier?   Wiederholt alle Wörter zum The- ma Deutschland, Berlin. Bildet einen Dialog zum Thema Wie komme ich?
Kontrollstunde      
  Thema 6. uKraine
ukraine Wo liegt die ukraine? Wie groß ist ihre Fläche? an welche länder grenzt sie?   zeigt und erzählt über die geogra- phische lage unseres landes
aus der Geschichte der ukraine Welche berühmten landsmänner kennt ihr?   Schreibt über eine berühmte Per- sönlichkeit der ukraine
Sehenswürdigkeiten der ukraine das naturschutzgebiet besuchen, wertvolle Kunstsammlungen   erzählt über die Sehenswürdigkei- ten eurer Stadt / eures Ortes
Städte und Gebiete der ukraine Sagt, wie viele? Wie groß ist ? Wie ist die ukraine geteilt?   erzählt über eines der Gebiete der ukraine
Kyjiw Wer von euch war einmal schon in Kyjiw? Wie hat dir Kyjiw gefallen? Wiederholung: Temporal- sätze. Schreibt zu hause 4 Sätze mit wenn und als, macht Berichte über Kyjiw
Sehenswürdigkeiten von Kyjiw   Kausalsätze erzählt von einer der Sehenswür- digkeiten Kyjiws
Wir bummeln durch Kyjiw in der nähe von Gehen Sie geradeaus, dann biegen Sie um die ecke   Bildet einen Dialog zum Thema oder eine erzählung über eure Straße
Kontrollstunde      
  Thema 7. Schule
aus dem Schulleben auswendig lernen, leicht / schwer fallen Verneinungen erzählt oder schreibt über ein er- lebnis aus eurem Schulleben
in der Deutschstunde Was ist eure lieblingsstunde? meine lieblingsstunde ist   Schreibt oder erzählt über eure Deutsch oder englischstunde






Date: 2015-09-23; view: 140;

mydocx.ru - 2015-2019 year. (0.01 sec.) -